Ab aufs Töpfchen.



Der erste Beitrag auf diesen Blog ist ein bisschen ungewöhnlich. Am meisten stellt man sich vor, die ganze Familie, über was man schreiben wird.
Jedoch es gibt Regeln die man brechen soll.
Wenn ihr länger bleibt, bekommt ihr mehr Informationen über unseres leben.





Trocken sei.

Vor 20 Jahren als die Mütter die Kinder in den Kindergarten abgegeben haben, gab es eine Möglichkeit das Kind MUSS trocken sein,ohne aber und warum.
Heutzutage sieht es viel anders aus. Es ist selten, dass eine 2-jährige schon trocken ist.
Liegt es an der Bequemlichkeiten der Eltern oder sind die Kinder heute zu Tage zu faul?
Oder gibt es die Ausrede, dass das Nervensystem noch nicht reif genug ist?


Erster Schritt.
Als meine Tochter sitzen konnte, saß sie jeden Tag auf dem Töpfchen. Um sie zu gewöhnen, dass nichts Schlimmes passiert,und sie sich nicht fürchten muss. 

Zwischen 12-22 Lebensmonat saß sie auf dem Töpfchen ohne Probleme, wenn wir es geschafft haben auf dem richtigen Zeitpunkt zu treffen, war sogar etwas drin.
Jedoch sie hat nicht signalisiert, ob sie muss oder nicht.

Kurz vor zweiten Geburtstag habe ich mich entschieden ,, WIR WERDEN JETZT TROCKEN``
Der Anfang war schwer, der Wischmopp war ständig im Einsatz. Die Hose haben sich ohne Pause gewaschen.
Es hat aber nur 1Woche gedauert und wir waren trocken.
Natürlich musste ich sie ständig fragen, möchtest du ,,Pi pi machen´´´, doch mit der Zeit fang sie selber zu rufen und zu signalisieren, dass sie möchte.
Für Nacht und wenn wir draußen sind hat sie natürlich eine Windel an, jedoch zu Hause läuft sie ohne und wie haben keinen Unfall mehr seit paar Wochen erlitten.

Wie ich sie belohnt?
Bei kleinen Kind braucht man keine Geschenke. Es reichen kleine Sachen, die das Kind erfreuen.
Ich hab bei jedem Erfolg laut in die Hände geklatscht, sie gekitzelt und wir haben beide den ,,Geschäft´´ in die Toilette gespült. 
Ich habe keinen Druck ausgeübt, es war eine Probe vielleicht klappt es , vielleicht auch nicht.
Das Wort ,,Geduld´´ ist das Zauberwort. 



Hat es sich gelohnt?

Von meine Seite kann ich nur jeder Mutter empfehlen, dass kurz vor zweiten Geburtstag es sich sicher lohnt zu probieren.
Vielleicht verläuft es bei euch auch so schnell und schmerzfrei wie bei uns.
Wir sind seit Dezember 2015 trocken, wie viel ich Geld gespart habe, muss ich wahrscheinlich keinen erzählen. 


Liebe Grüße
Karolina

Kommentare:

  1. Hallo Karolina!
    Viel Spaß mit deinem neuen Blog und schön, dass du bei mir vorbeigeschaut hast.
    Mein Sohn ist erst mit 3 Jahren und 3 Monaten trocken gewesen. Jungs sind da bekanntlich später dran. Ich habe es auch vorher schon probiert, das hat dann immer nur ein paar Wochen gehalten, deshalb halte ich nicht so viel davon, wenn Eltern entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt ist. Finn hat dann selbst gesagt, dass er keine Windel mehr wollte, auch nachts. Von einem Tag auf den anderen war er total trocken, ohne Unfälle. Ich denke, dass war der richtige Weg für uns und viel entspannter, als wenn ich da was erzwungen hätte. Wenn deine Maus das so gut mitmacht, ist es ja prima.
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi.
      Es stimmt Jungs sind bekanntlich später dran:) Am wichtigsten ist,dass unsere beide trocken sind.Ich denke nicht da bei uns was erzwungen würde, einfach probiert es klappte also Glück gehabt.
      Lg Karo

      Löschen
  2. Hey!
    Mir gefällt dein Blog sehr gut!! Ich bin selber Mama von zwei Kleinkindern
    und Erzieherin in der Krippe. Ich finde es interessant was du schreibst und komme gerne wieder :-) Liebe Grüße Melanie (http://tinkaaabell.blogspot.de/)
    Werde dir ab sofort auch auf Insta folgen :-) goldstueckchenhoch2 :-)

    AntwortenLöschen