Zeitmanagement das A und O einer Mutter.

Du hast wieder 15 Minuten länger am Computer verbracht als geplant war, und jetzt denkst du wie du alle Aufgaben schaffst ohne Verluste?





1. Mach die eine Liste.
Eine Aufgabenliste ist das wichtigste was du machen sollst. Ich schreibe mir jeden Tag neu auf , was zu tun ist, und was ich an diesem Tag meine Nummer 1,2,3 15 ist.
Vor allem halte dich nicht an die Zeit von 16-17 Wohnung putzen 17-17.15 Küche putzen, so was wird nie funktionieren und warum nicht? wir sind keine Roboter und man kann es doch flexibel erledigen.
Deshalb schreibt dir Aufgaben die für den Tag wichtig sind und hacke die nach und nach ab.

2. Steh früher auf.
Wenn du Samstag um 11 Uhr aufstehst, hast du sicher weniger Zeit um alles zu erledigen als wenn du um 8 Uhr schon auf den Beinen bist.
Also probiere auch wenn dein Samstag ein Entspannungstag ist, nur 30 Min früher aufzustehen, nach einer Weile wirst du merken, dass die 30 Minuten wirklich was bringen können.

3. Priorität - ein Zauberwort
Deine List ist sehr sehr lang, es häufen sich Unmengen an kleinen, großen und mittleren Aufgaben, bei der manche sofort erledigt müssen, oder können auch bisschen warten.
Mach dir ein Kreuzchen, Punkt bei den Aufgaben die du wirklich schnell abhacken muss, und die am wichtigsten sind.

4.Hol dir eine Hilfe.
Träumst du auch sowie ich von einer Putzfrau? Dann habe ich ein Tipp für dich.
Vier Hände schaffen mehr als zwei und ich rede nicht von eine Haushaltshilfe-nein dein Mann kann dir natürlich auch helfen, und ebenso die Kinder.
Teile Aufgaben auf, was man machen muss, um dir ein bisschen zu helfen, du musst bewusst sein, dass ein Mann trotz der Arbeit auch mit Haushalt einpacken muss.Ende Schluss.
Die Zeiten haben sich geändert, wo nur die Frau Haushalt, Kinderpflege erledigen muss.
Ebenso sind Kinder sind in der Lage ihre eigene Buntstifte aufzuräumen.Oder?

5. Und wieder nichts geschafft?
Am Ende des Tages blickst du auf deine Liste und statt 10 Aufgaben hast du nur 3 fertig?
Ich kenne die Situationen wenn die kleine schlechte Laune hat, möchte sie nur in meiner Nähe sein, dann wird nur das NÖTIGSTE gemacht, und es ist sicherlich nicht das Badezimmerboden zu schrubben.

Du bist auch nur ein Mensch klar möchte jede Frau perfekt sein, perfekt als Mutter, perfekt als Frau.
Du kannst perfekt sein in deinem eigenem Still.Mach dich nicht verrückt, wenn deine Küche doch nicht so glänzt wie du möchtest, genieße die Zeit mit den Kindern sie werden viel zu schnell groß.

Wie organisiert ihr euch den Tag?

Liebe Grüße
Eure Karolina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen